Rankingfaktor robots.txt 

Änderungen der Robots.txt bezüglich neuer Rankingkriterien oft ratsam

robots.txtAm 27.10.2014 hat Google offziell die Richtlinien für Webmaster aktualisiert, wonach Google eine Sperrung der CSS- und Javascript-Dateien durch die robots.txt als negatives Rankingkriterium bewerten kann.

Was heißt das für konkret für den Webmaster?

Sollte sich eine Datei mit der Bezeichnung robots.txt im Stammverzeichnis Ihres Internetauftritts befinden, prüfen Sie ob Ordner oder Dateien von Templates, JavaScripten oder Stylesheet-Dateien mit der Disallow-Definition gesperrt sind und löschen Sie ggf. diese Zeilen.

Die Inhalte einer robots.txt ist in der Regel wie folgt aufgebaut:

User-agent: *
Disallow: /keine-suchmaschine/

Wobei die Zeile "Disallow: /keine-suchmaschine/" die Suchmaschine anweist, den Ordner "keine-suchmaschine" nicht zu indizieren.

Im Zweifelsfall, raten wir Ihnen zu einer kompletten Löschung der Datei.

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Beitrag schreiben

0 Beiträge

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.