Googe Update "MobileFirst" ist aktiviert

Mobile first: Google indexiert zunehmend die Mobilversion von Webseiten

Google Mobile First UpdateGoogle startet mit Mobile-First-Indexierung: durch einen Beitrag im Webmaster-Blog hat Google bekannt gegeben, dass die Indexierung aller Webseiten nach und nach auf Mobile-First-Basis läuft.

Hier einmal in Kürze zusammengefasst:
Die Mobilfreundlichkeit einer Webseite ist seit dem 21.04.2015 (3 Jahren) ein offizieller Rankingfaktor.

Mobile first: Google indexiert zunehmend die Mobilversion von Webseiten – und nicht mehr deren Desktop-Fassungen. Die "Mobile-first"-Indexierung soll Smartphone-Nutzer mit besseren Ergebnissen versorgen.

Bei Google gilt seit langem der Grundsatz "Mobile first", die mobile Website kommt zuerst. Sie spielt in Zukunft eine noch wichtigere Rolle: Anders als bislang erfasst und indexiert Google nämlich die Mobilversion einer Webseite und nimmt diese in seinen Katalog auf, der wiederum das Ranking-System füttert.

In der Search Console will Google alle Webseiten benachrichtigen, deren Mobilversion bereits indexiert wurde. Seitenbetreiber dürfen sich auf häufigere Besuche des "Smartphone Googlebot" freuen, der ihre Seiten abgrast. Ist die Mobilseite allerdings nur eine abgespeckte Version der Hauptseite, kann das ein echter Nachteil sein, wenn dort relevante Inhalte fehlen.

Wer bislang noch keinen Besuch vom Bot bekommen hat, solle aber nicht in Panik geraten, beruhigt Google. "Bei der Mobile-First-Indexierung geht es darum, wie wir Inhalte sammeln, nicht darum, wie Inhalte geordnet werden." Eine Seite, die Google bereits mobil-indexiert hat, genießt also keinen Ranking-Vorteil gegenüber den anderen Seiten. "Und wenn Sie nur Desktop-Inhalte haben, sind Sie weiterhin in unserem Index vertreten", schreibt Google – empfiehlt Seitenbetreibern aber, ihre Inhalte mobil-freundlich zu gestalten.
Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Beitrag schreiben

0 Beiträge

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.